Zwei von drei Herrenteams mit Siegen

Den Tabellenzweiten der 1. Kreisliga gehörig ins Schwitzen gebracht haben Erbendorfs Tischtennis-Spieler. Einem 0:3-Stotterstart in den Doppeln folgte der Anschlusspunkt durch den gut aufgelegten Günter Lehner. Zum Teil ohne Fortune agierte der TSV in den weiteren Einzeln und der Gastgeber zog auf 7:1 davon. Doch Erbendorf zeigte Moral und kämpfte sich durch Fabian Frieser, Günter Lehner, Herbert Grau und Hubert Scherm auf 7:5 heran. Den besseren Endspurt hatte aber der ATSV und am Ende blieben beide Zähler mit 9:5 im Stiftland.

weiterlesen

Beim Tabellenführer nichts zu holen

Am vierten Spieltag hatte es die erste Tischtennismannschaft des TSV Erbendorf im Kreisligaoberhaus mit einem starken Gegner zu tun. Denn der Tabellenführer TB Jahn Wiesau ist einer der Favoriten auf den Meistertitel. Doch auch der TSV hatte aus den ersten drei Saisonspielen mit drei Siegen ordentlich Selbstvertrauen getankt und zeigte in der Anfangsphase eine tolle Leistung. Die Doppel Günter Lehner/Armin Scherm und Herbert Grau/Peter Schraml sowie zwei Einzelsiege von Peter Schraml und Hubert Scherm brachten Erbendorf zwischenzeitlich mit 4:3 in Führung. In der weiterhin ausgeglichenen Partie  gelang dem TB dann doch noch das Spiel mit 9:5 zu drehen, nachdem nur noch Herbert Grau für Erbendorf punktete.

weiterlesen

Erste siegt in Neustadt

(wsc) Nichts wurde es aus der Überraschung zur Kirchweih. Zwei Tore von „Tormaschine“ Sandro Hösl genügten der Lang-Truppe, um, obwohl mehr als eine Halbzeit in Unterzahl, verdient die Punkte mit in den Steinwald zu nehmen. Ohne Abtastphase ging es sofort in die Vollen. Beim offenen Schlagabtausch bot die DJK dem Favoriten Paroli. Die Probleme im Abschluss traten wieder deutlich zutage. Anders die Gäste: Hatte Lang noch einen ersten Hochkaräter liegen lassen, genügte Hösl ein kurzer Antritt, um per Flachschuss zum 0:1 einzulochen. Nur wenig später verhinderte Neustadts Torwart Pöhlmann mit einer Blitzreaktion gegen Kastner den zweiten TSV Treffer. In der Folge fing sich die Dal- Elf, war nach guten Angriffen aber am Sechzehner mit dem Latein am Ende. Wie man’s macht, zeigte erneut Sandro Hösl: Geschickter Doppelpaß mit Dominik Lang und wieder nur halbherzig attackiert, bugsierte er aus spitzem Winkel die Kugel zu Saisontreffer 20 ins Netz. Nach zuvor Gelb wegen Meckerns wurde Cagri Zengin nach einer unglücklichen Attacke zum Duschen geschickt. Nach Wiederbeginn zog sich Erbendorf zurück und ließ den Gastgeber anrennen. Dabei zeigte sich die Defensive des Tabellenvierten gut organisiert, denn die Neustädter fanden kaum Lösungen. So hatte der Gast wenig Mühe, auch mit einem Mann weniger den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

weiterlesen

Ungefährdeter Sieg gegen Tremmersdorf

Der TSV Erbendorf kombinierte von Beginn an gefällig und es war der Lang-Elf anzumerken, dass sie gewinnen wollte. Bereits in der 19. Minute erzielte Dominik Lang nach Hereingabe von Lukas Kastner das 1:0. Zwischen der 25. und 35. Minute erspielte sich Tremmersdorf ein leichtes Übergewicht, aber ohne zwingende Torchancen. In der 38. Minute nahm Cagri Zengin einen weiten Pass auf, umkurvte den Gegenspieler und schob unter dem Torwart zur 2:0-Führung ein.

weiterlesen

Klarer Sieg der Reserve

Die erste Torchance in diesem Spiel hatte der Gastgeber, als plötzlich ein TSV-Akteur vor dem Eschenbacher Kasten auftauchte und das Leder an den Pfosten setzte. Nach dieser Aktion hatten die Krichenthumbacher zwei hausdicke Chancen in Führung zu gehen, doch die Gäste vergaben diese Möglichkeiten sehr kläglich. Somit brachte eine perfekte Einzelleistung von „Oldie“ Bernhard Kastner die Führung für die „Kreinzl-Kicker“. Aus ungefähr 30 Metern Entfernung hämmerte er die Kugel in den Torwinkel.

weiterlesen