Reserve vom VfB Weiden deklassiert

Beide Mannschaften mussten mehrere Stammspieler ersetzen. So war es nicht verwunderlich, dass die ersten Minuten von vielen Fehlpässen geprägt waren. Mit ihrer ersten Aktion in Strafraumnähe gingen die Gäste in Führung. Das war der Weckruf für die Heimelf. Andreas Stemmler setzte sich auf der rechten Seite durch, Thorsten Meyer verwandelte die Hereingabe zum verdienten Ausgleich. Florian Kuschel und zweimal Florian Schrepel sorgten für die Pausenführung.

weiterlesen

Herren siegen klar

Im Heimspiel der Tischtennis-Kreisliga traf die erste Mannschaft auf den TSV Kastl und landete einen Kantersieg. Das Doppel Günter Lehner/Bernhard Zollner besiegte das Spitzendoppel der Gäste in vier Sätzen. Ebenso konnten sich Hubert Scherm/Peter Schraml und Herbert Grau/Fabian Frieser durchsetzen. Erbendorf führte somit 3:0 und das brach den Gästewillen. In den Einzeln konnte der TSV mit diesem Vorsprung im Rücken souverän aufspielen und holte Punkt für Punkt bis zum 9:0-Endstand.

weiterlesen

Zu Gast bei der Bayernliga Reserve

Nach der nicht eingeplanten Niederlage in Kirchenthumbach erwarten die Schützlinge von Rainer Fachtan am Sonntag den TSV Erbendorf. Da bei den Schwarz-Blauen seit Wochen viele Spieler verletzungsbedingt ausfallen, ist man gezwungen, nahezu in jedem Spiel eine neue Mannschaft aufs Feld zu schicken. Von einer eingespielten Truppe kann da natürlich nicht die Rede sein, das hemmt sicherlich den Spielfuß. Dennoch möchte man gegen den TSV Erbendorf natürlich wieder voll punkten. Sicher keine leichte Aufgabe, da sich das Team um Trainer Rupprecht in den letzten Spielen gesteigert hat, zudem gilt es, wie immer, die Kreise von Ligatorjäger Sandro Hösl einzuengen.

weiterlesen

Heimsieg gegen den Tabellenletzten

Beide Mannschaften waren sich der Wichtigkeit der Partie bewusst. Es entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, das der TSV Erbendorf verdient für sich entschied. Zu Beginn sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Fußballspiel, Torchancen jedoch waren in den ersten 20 Minuten Mangelware. Erst als Sandro Hösl einen direkten Freistoß im Tor der Gäste unterbrachte, war der TSV klar die bessere Mannschaft. Wiesent und Hösl vergaben vor der Pause beste Möglichkeiten, die Führung auszubauen.

weiterlesen

Die beiden Schlusslichter im Duell

In Kemnath war mehr drin für die Mannen von Stefan Rupprecht, am Ende stand man aber mit leeren Händen da und findet sich nun, nach dem Punktgewinn von Anadoluspor im Nachholspiel, sogar am ersten direkten Abstiegsplatz wieder. Um in dieser absolut ungemütlichen Region nicht festgehalten zu werden, muss endlich der erste Heimsieg her, doch hat man ja im früher so gefürchteten Kreinzlstadion noch keinen einzigen Zähler geholt. Es gilt also den Bock umzustoßen und gegenüber einem Mistreiter im Abstiegskampf auf größere Distanz zu gehen. Alles andere dürfte wohl nicht auf der Agenda der Steinwaldelf stehen.

weiterlesen

Niederlage trotz vier Toren in Kemnath

Alles andere als eine langweilige Partie bekamen die Zuschauer in Kemnath zu sehen. Beim Aufeinandertreffen der beiden Kreisligareserven des SVSW Kemnath und des TSV Erbendorf gab es Tore satt. Insgesamt zappelte die Kugel neunmal im Netz. Zunächst sah alles nach einer klaren Sache für die Hausherren aus: Holl, Klama und Özkan brachten die Kemnather-Truppe mit 3:0 in Front, während Schiml noch kurz vor dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer gelang.

weiterlesen