Mantel holt nen 1:5 Rückstand auf

Was für eine Aufholjagd des VfB Mantel. Aus einem 1:5-Rückstand machte der Aufsteiger noch ein 5:5. Die erste Halbzeit war eine One-Man-Show von Gästestürmer Sandro Hösl. Bereits in der 1. Minute brachte er die Gäste nach einem Abwehrfehler mit 1:0 in Führung. Doch postwendend erzielte Niklas Fröhlich nach einer schönen Kombination den Ausgleich. Mit einem Doppelschlag (21./23.) erhöhte Erbendorf auf 3:1, als Hösl jeweils freistehend abschloss. Kurz vor der Pause traf der Erbendorfer Goalgetter gar ein viertes Mal zum für den VfB frustrierenden 4:1. 

weiterlesen

Erste am Sonntag in Mantel

„Die ersten Punkte auf fremden Terrain haben uns gut getan“, freuen sich VfB-Coach Tobias Heindl und sein Team nach dem Sieg in Kirchenthumbach. „Den TSV Erbendorf aber an dessen Tabellenplatz zu messen, wäre mehr als fatal“, warnt Heindl seine Mannschaft. Bis auf Urlauber Bierler steht ihm der gesamte Kader zur Verfügung. 

weiterlesen

Plößberg landet Kantersieg in Erbendorf

Der TSV Erbendorf, durch viele Urlauber und Verletzte ersatzgeschwächt, erlebte gegen die Gäste aus Plößberg ein Debakel. Dabei ließ der Spielverlauf vor allem in der ersten Halbzeit anderes vermuten: Nach dem frühen 0:1 durch Sonnberger war Erbendorf die bessere Mannschaft und spielte bemüht nach vorne, vor dem Tor jedoch fehlte das Glück, nicht zuletzt auch aufgrund einiger strittiger Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns. Der SVP hingegen war bei Kontern eiskalt und nutzte die Fehler der TSV-Abwehr.

weiterlesen

Wichtiger Sieg in Ebnath

Von Beginn an war es ein Spiel auf das Gästetor. Schon nach einer Minute hätte Rubenbauer die Führung erzielen können, der Gästekeeper war aber zur Stelle. Kurze Zeit später umspielte Flo Söllner den TSV-Keeper, der Ball wurde jedoch von der Linie gekratzt. Nach einer Viertelstunde war es soweit. Söllner schlenzte den Ball aus 20 Metern in die Maschen. Zu Verwunderung beider Teams entschied der Schiri auf Abseits. Ebnath spielte unbeeindruckt weiter und gewannen fast jeden Zweikampf. Zur Überraschung aller fand der einzige Torschuss der Erbendorfer sein Ziel. Ansonsten war von den Gästen nichts zu sehen.

weiterlesen