Wichtiger Dreier der Ersten

(skm) Das Spiel fand in der ersten Halbzeit überwiegend in der Hälfte der Manteler statt. Die Heimmannschaft konnte dies allerdings nicht nutzen und vergab mehrere gute Torchancen. Von den Gästen war bis zur 45. Minute nahezu keine Gefahr ausgegangen, dann jedoch stand ein VfB-Stürmer plötzlich frei vor TSV-Keeper Böhm und vergab die bis dato beste Gelegenheit der Partie.

Nach dem Seitenwechsel fanden auch die Gäste allmählich besser ins Spiel und belohnten sich prompt mit der 0:1-Führung durch Bierler. Erbendorf ließ sich davon aber nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorne. Nach einem Zuspiel von Zajicek gelang Wiesent nur zwei Minuten später der Ausgleich. Für die Führung der Erbendorfer sorgte wenig später Martetschläger, der einen direkten Freistoß unhaltbar im Gästetor platzierte. Daraufhin verteidigte der TSV die Führung sehr souverän und führte durch die Tore von Zajicek und Scheinherr eine vorzeitige Entscheidung herbei.