Reserve unterliegt dem VfB Weiden

Die Erbendorfer Reserve hatte sich die Niederlage am Ende selbst zuzuschreiben, gegen die Gäste vom VfB Weiden wäre durchaus auch ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen.

Vor allem in der ersten Halbzeit dominierte die Heimelf die Partie größtenteils, verpasste es aber, ein Tor zu erzielen. Stattdessen tauchte kurz vor dem Pausenpfiff Landgraf frei vor Dumler auf und verwandelte sicher zur schmeichelhaften Gäste-Führung.

Ein ähnliches Bild zunächst auch in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit: Erbendorf war in der Offensive gefährlicher, im Abschluss allerdings zu schwach. Als dann allmählich die Kraft ausging, führte der Weidener Busuioc die Entscheidung herbei, zunächst per Solo durch die gesamte TSV-Abwehr, danach gut freigespielt freistehend vor Dumler. Die Erbendorfer rafften sich noch einmal zur Schlussoffensive auf, die Tore durch Kraus und Häupl fielen jedoch zu spät.