Doppel leiten Niederlage ein

Am fünften Spieltag der Tischtennis-Kreisliga kassierten die TSV-Herren ihre erste Saisonniederlage. Im Heimspiel gegen den ATSV Tirschenreuth II zeichnete sich das Unheil bereits in den Eingangsdoppel an. Aus drei Doppeln hagelte es drei Niederlagen für Erbendorf.

Nachdem auch Herbert Grau sein Einzel zum 0:4 verlor schien die Partie bereits in dieser frühen Spielphase so gut wie verloren. Doch Erbendorf steckte nicht auf und schaffte durch Hubert Scherm (3:2-Sätze gegen Tobias Kollarik) und Armin Scherm (3:1-Sätze gegen Peter Sammüller) den Anschluss zum 2:4. Danach fand Peter Schraml beim 0:3 gegen Christoph Sporrer kein Mittel und Bernhard Zollner unterlag 1:3 Markus Schneider. In fünf spannenden Sätzen rang Fabian Frieser Matthias Kollarik nieder, während Herbert Grau gegen Tobias Kollarik auch sein zweites Spiel abgab. Das 4:7 markierte Hubert Scherm gegen Manfred Steckermeier. Als in der Folge Armin Scherm gegen Christoph Sporrer unterlag benötigte Tirschenreuth nur noch ein Einzel zu Sieg. Peter Schraml konnte mit einem Viersatzerfolg gegen Peter Sammüller die TSV-Niederlage noch abwenden, für Bernhard Zollner hieß es aber am Ende 2:3-Sätze gegen Matthias Kollarik und somit 9:5-Punkte für die Gäste aus dem Stiftland. In der Tabelle bleibt Erbendorf Dritter, während sich Tirschenreuth auf den vierten Platz verbesserte.

Dagegen feierte die dritte Mannschaft einen Kantersieg gegen den SSV Brand. Mit 8:0-Punkte und 24:4-Sätze blieb das TSV-Team bestehend aus Florian Rupprecht, Hans Flödl, Dominik Schöfer und Norbert Thoma klarer Sieger.