Herren überraschen auswärts

In der ersten Kreisliga kommen die Tischtennisspieler des TSV Erbendorf immer besser in Schwung. Unerwartet deutlich setzte sich die erste Mannschaft beim letztjährigen Tabellenvierten ATSV Tirschenreuth II mit 9:1 durch.

Aus den Eingangsdoppeln gingen alle drei Erbendorfer Duos als Sieger von der Platte. In den Einzeln bauten die TSV-Akteure ihren Vorsprung weiter aus: Günter Lehner und Herbert Grau erhöhten auf 5:0. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Hubert Scherm gelang ein Dreisatzerfolg während Armin Scherm seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren musste. Es war nicht mehr als der Ehrenpunkt für die Gastgeber, denn Bernhard Zollner, Peter Schraml und Günter Lehner ließen nichts anbrennen und gewannen klar ihre Einzel.

Die zweite Mannschaft hatte ein schweres Programm zu bestreiten und musste jeweils auswärts bei den beiden stärksten Teams der zweiten Kreisliga antreten. Beim TB Jahn Wiesau II zeigten die Erbendorfer eine engagierte Vorstellung, aber mehr als ein Punkt zum 1:9 durch das Doppel Detlef Klein/Fabian Frieser sprang nicht heraus. Am vergangenen Sonntag überraschte das Team gegen den Tabellenführer. Ohne vier Stammspieler wuchsen die Spieler des TSV dabei über sich hinaus und erreichten gegen den aktuellen Tabellenführer ein Unentschieden. Während Florian Rupprecht/Peter Wenning im ersten Doppel knapp in fünf Sätzen unterlagen konnten sich Fabian Frieser/Manuel Schmid in 3:1-Sätzen behaupten. Das Doppel drei Mario Fürst/Norbert Thoma musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Angeführt von den stark aufspielenden Fabian Frieser und Manuel Schmid (je zwei Punkte) zeigten auch Norbert Thoma und Mario Fürst (je ein Punkt) eine gute Einzel-Leistung und sorgten dafür, dass ihre Mannschaft in das Abschlussdoppel ging. Hier gewannen Fabian Frieser/Manuel Schmid souverän in drei Sätzen zum leistungsgerechten 8:8-Endstand.

In der dritten Kreisliga blieb die dritte Mannschaft beim TSV Kastl II unter ihren Möglichkeiten und verlor mit 0:8-Punkten.