Erste abermals punktlos

Der TSV Erbendorf tritt nach dieser Heimniederlage im Tabellenkeller weiter auf der Stellen. Dabei hätte schon der Auftakt für die Dal-Elf nicht unglücklicher verlaufen können, denn man geriet schon nach 120 Sekunden in Rückstand. Die Gäste hatten sich über ihre rechte Angriffsseite bis an die Grundlinie vorgearbeitet, zogen die Kugel vor das Tor, wo sie TSV-Akteuer Hey unglücklich ins eigene Tor bugsierte. Erbendorf schüttelte sich, erholte sich relativ schnell von diesem Schock und drängte vehement auf den Ausgleich. Dieser sollte nach 23 Minuten auch gelingen, als Sandro Hösl einen Strafstoß zum 1:1 in die Maschen setzte.

Im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste aus Hirschau dem erneuten Führungtreffer näher, doch klatschte der Ball bei einer Großchance nur an den Pfosten des TSV-Gehäuses. Als sich Spieler und Fans schon auf ein Remis eingestellt hatten, setzte Hirschau doch noch den Lucky. Nach einem Eckstoß drückte Sebastian Weih den Ball zum gefeirten 1:2 über die Torlinie. Die verzweifelte Schlussoffensive der Erbendorfer verhinderte schließlich nicht mehr den spät eingefahrenen Auswärtssieg der Mannen von Tobias Heindl.

Quelle: fupa.net