Erste schlägt den Tabellendritten

Im letzten Spiel vor der Winterpause hatte die DJK das Spiel zunächst im Griff. Doch zunehmend übernahm der Gast das Kommando und hatte einen Lattenschuss zu verzeichnen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde spielte Hösl geschickt Wiesent frei, der den Ball zur Gästeführung in die Maschen setzte.

Nach dem Wechsel kam die Heimmannschaft nicht mehr ins Spiel, und Erbendorf hatte leichtes Spiel. Hösl scheiterte zunächst noch mit einem Foulelfmeter an DJK-Keeper Hecht, doch in der 71. Minute macht er es besser, als er aus kurzer Distanz zur Vorentscheidung vollstreckte. Die DJK versuchte zwar weiter nach vorne zu spielen, aber es wollte nicht viel gelingen. Mehr als der Anschlusstreffer durch Ott per Elfmeter sprang nicht mehr heraus. Somit blieb es beim verdienten Sieg der Gäste.

Quelle: onetz.de