Reserve feiert Derbysieg in Krummennaab

Beim Derby am Samstag in Krummennaab siegten die Gäste aus Erbendorf unter dem Strich verdient. Die erste viertel Stunde gehörte allerdings der Heimelf. Die bis dahin erste Chance im Spiel – ein Freistoß aus ca. 25 Meter – verwandelte der krummennaber Kapitän Alexander Konz unhaltbar für den Gästekeeper, was bis zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war. Im Anschluss übernahmen die Erbendorfer das Spiel und hatten zahlreiche aussichtsreiche Chancen: Christian Kraus und Maximilian Böhm trafen jeweils lediglich die Latte, eine knappe Situation auf der Torlinie der Heimelf wurde durch den Schiedsrichter nicht als Tor gewertet.

Die zweite Halbzeit zeigte ein ähnlich Bild im hart umkämpften Derby. Die Heimelf wurde nur durch Standardsituationen gefährlich, die besseren Chancen hatte die junge Gästereserve. So war es Christian Kraus, der das Spiel durch zwei gute Situationen für die Steinwaldelf entschied.