Erste verliert deutlich

Die Gäste aus Weiden übernahmen von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und drängten den TSV tief in die eigene Hälfte – bis auf einen Torschuss von Devrilen nach 10 Minuten sprang jedoch nichts Nennenswertes dabei heraus. Die Heimelf brauchte lange, um ins Spiel zu finden. Erst kurz vor der Pause übte die Mannschaft von Stefan Rupprecht mehr Druck auf das Gästetor aus und kam in Person von Sandro Hösl zur ersten guten Torchance. Der Stürmer verfehlte sein Ziel jedoch knapp.

weiterlesen

Sieg beim Rückrundenauftakt

Verpatzter Auftakt für den SC Kirchenthumbach, der zunächst das Kommando übernahm und nach 17 Zeigerumdrehungen zur ersten dicken Möglichkeit kam. Nach gut getimter Flanke von F. Lehner scheiterte Lindner per Kopfstoß an Gästekeeper Dumler, der dann auch den Nachschuß von J. Lehner glänzend parierte. In Folge ließ das Niveau der Partie ein wenig nach, das Geschehen spielte sich weitgehend zwischen den Strafräumen bei engagiert geführten Zweikampfen im Mittelfeld ab.

weiterlesen

Die Hinrunde zusammengefasst

Nach vollzogenem Umbruch, einem nervenaufreibenden Abstiegskampf und einem in Irchenrieth am allerletzten Spieltag erfolgreich abgeschlossenen Schlußspurt, stand die Steinwaldelf in der Abschlusstabelle der letzten Saison plötzlich auf Platz 6. Verrückt, denn der Abstand dieses vom ersten Blick her sehr guten Ranges zum Relegationsplatz 12 betrug am Ende nur zwei „winzige“ Zähler. Am Ende war die Freude rund um das Kreinzl-Stadion groß, man hatte die Liga nach einer Reihe von Unwegbarkeiten, die sich durch die Spielzeit verteilten, doch noch halten können.

weiterlesen

Saisonrückblick Erste Mannschaft

Der Start der Ersten in die neue Saison begann erfreulich mit einem 2:0 Sieg beim Nachbarn in Kemnath, indem Bastian Wiesent bereits nach 7 Minuten die Weichen stellte. Die folgenden Spiele verliefen allerdings alles andere positiv. Am darauffolgenden Freitag wurde das Derby beim Aufsteiger aus Reuth verloren. Daheim gegen den letztjährigen Relegationsgewinner Mantel konnte lediglich ein Remis erreicht werden. Darauf folgten drei 0:3 Niederlagen gegen Plößberg, Vohenstrauß sowie Kirchenthumbach und außerdem musste man sich den beiden weidnern Vereinen aus Ost und vom Wasserwerk mit etlichen Gegentoren geschlagen geben. Die Mannschaft weilte deshalb für einen Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz.

weiterlesen

Derbysieger!

Der TSV Erbendorf ging verdientermaßen im Derby gegen den TSV Reuth als Sieger vom Platz. Bereits von Beginn an übernahm die Heimelf die Kontrolle über das Spiel. Die Gäste zeigten bereits im Spielaufbau immer wieder Schwächen und ließen die Erbendorfer durch Kastner, Wiesent und Hlavsa zu ersten Torchancen kommen. Auch in der Folgezeit blieb die Rupprecht-Elf überlegen und belohnte sich nach 24 Spielminuten mit dem Führungstreffer: Martetschläger schlug einen langen Ball auf den von der Reuther Abwehr völlig alleingelassenen Wiesent, der sicher an Köllner vorbei zum 1:0 einschob. Nur vier Minuten später durfte sich Bastian Wiesent dann erneut als Torschütze feiern lassen. Erneut war ein weiter Schlag nach vorne vorausgegangen, den der Gästekeeper mit dem Kopf direkt in die Füße des Angreifers abwehrte, der aus rund 30 Metern Entfernung das leere Tor traf. Der TSV Reuth ließ die Leistung aus dem Hinspiel über weite Strecken vermissen und erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurde die Mannschaft von Spielertrainer Bachmeier etwas gefährlicher, allerdings ohne dabei zu klaren Torchancen zu kommen.

weiterlesen