Platz drei nach hartem Kampf

Die Tischtennis-Cracks der ersten Herrenmannschaft des TSV hatten am elften Spieltag mit dem SVSW Kemnath II einen starken Gegner vor der Brust.

An eigenen Platten wollte Erbendorf mit einem Sieg die eine Woche zuvor erlittene Niederlage beim Tabellenersten der Kreisliga, TSV Waldershof, schnell vergessen machen. Mit einem ambitioniertem Start gelang durch Günter Lehner/Herbert Grau und Hubert Scherm/Armin Scherm eine 2:0-Führung in den ersten beiden Doppeln. Das dritte Eingangsdoppel ging danach an die Gäste. In den Einzeln des vorderen Paarkreuzes musste Günter Lehner anschließend eine knappe Fünfsatz-Niederlage gegen Sergej Jelenc einstecken. Für Herbert Grau lief es ebenfalls nicht besser und er unterlag Andreas Schindler. Hubert Scherm gab sich dagegen gegen Adolf Lenk keine Blöße und gewann sicher in 3:0-Sätzen. Nachdem Armin Scherm in vier Sätzen Paul Scherer unterlag schaffte Peter Schraml gegen Rainer Kische postwendend den Punkt zum zwischenzeitlichen 4:4. Im hinteren Paarkreuz fand Bernhard Zollner keine Methode Peter Schreyer aus dem Rhythmus zu bringen und unterlag mit 0:3. Eine erneut enge Partie lieferte sich Günter Lehner in seinem zweiten Einzel. Diesmal blieb er am Ende jedoch Sieger und gewann gegen die Nummer eins der Gäste Andreas Schindler. Danach war Sergej Jelenc auch von Herbert Grau nicht zu bezwingen wodurch Erbendorf wieder dem Rückstand hinterherhechelte. Der 6:6-Ausgleich kam durch Hubert Scherm gegen Paul Scherer und Armin Scherm brachte mit seinem Erfolg im Entscheidungssatz gegen Adolf Lenk den TSV erstmal seit den Doppeln in Führung. Peter Schraml gewann im Anschluss auch sein zweites Einzel und der Erbendorfer Heimsieg nahm nun konkrete Formen an. Im letzten Einzel des Abends ließ sich Bernhard Zollner mit einem klaren 3:0 gegen Rainer Kische nicht die Butter vom Brot nehmen und holte den Schlusspunkt zum Erbendorfer 9:6-Erfolg. Während sich Erbendorf in der Tabelle auf Rang drei verbesserte bleibt Kemnath unverändert auf Position zwei hinter dem Führenden Waldershof.

Einen 8:4-Auswärtssieg landete die dritte Mannschaft in der dritten Kreisliga beim SSV Brand. Nachdem die beiden Doppel Dominik Schöfer/Marco Schöfer und Hans Flödl/Mario Fürst den TSV mit 2:0 in Front brachten hielt die Erbendorfer Führung auch in den hart umkämpften Einzeln bis zum Schluss. Die Einzelpunkte holten Dominik Schöfer (2), Hans Flödl (1) und Mario Fürst (3).

Mit einem standesgemäßen 8:0 bezwang die Jugendmannschaft in der ersten Kreisliga den TSV Kastl. Gegen den Tabellenletzten hatte Erbendorf bestehend aus Niklas Schraml, Sebastian Braun, Daniel Rupprecht und Thomas Schürlein von Beginn an das Zepter in der Hand und ließ nur zwei Satzverluste zu.