Beim TSV-Sportlerball-Revival geht keinem Puste aus

Im großen Saal des Kolpinghauses ging es beim Sportlerball der TSV-Sparten Fußball und Turnen am Samstagabend rund. Deren Mitglieder hatten einen tollen Abend organisiert. Mehr als 380 Gäste waren überwiegend kostümiert gekommen. Unter anderem mischten sich Polizisten, Löwen, Engelchen, Teufelchen und Indianer unters närrische Volk. Kein Wunder, denn es war auch eine Maskenprämierung angekündigt.

Den Sportlerball eröffnete Jan Tanner, der auch in den folgenden Stunden durchs Programm führte. „Nach 25 Jahren Pause ist der Sportlerball des TSV Erbendorf zurück“, rief er in die Menge und erhielt zustimmenden Applaus. DJ „Chuck a mo“ legte von Anfang an die richtige Musik zum Abtanzen auf.

Auf eine große Betischung hatten die Verantwortlichen verzichtet. Im hinteren Saalbereich waren der Ausschank und die einige Meter lange Bar. Beide benötigten Platz. Die Ballbesucher standen dicht gedrängt rund um die Stehtische beinahe bis in die Tanzfläche hinein.

Nicht fehlen durften die Mädels der Turner-Tanzgruppen. So legte „Dance Illusion“ eine bestens einstudierte Choreographie aufs Parkett. Ihr stand die Gruppe „DeLuxe“ in nichts nach. Denn sie entführte in ihrem Outfit sowie mit ihrer Musik und ihrem Tanz die Zuschauer in die 1980er Jahre zurück.

Um Mitternacht wurde es spannend. Die Maskenprämierung stand auf dem Programm. Jan Tanner und Mitorganisatorin Sonja Grünauer baten die „Auserwählten“ auf die Bühne. Für das beste Gruppenkostüm erhielten die Turner für ihre Polizeiuniformen als Preis Tankgutscheine. Reinhold und Sabine Kastner mit Löwenkostüm und Vamp erhielten ebenso Gutscheine, wie auch die weiteren sieben für Einzelkostüme Prämierten.

Alles in allem ein super stimmungsgeladener Abend. Von vielen war bereits zu hören: „Eine Neuauflage im kommenden Jahr wäre schön.“

Autor: Jochen Neumann
Quelle: onetz.de