Erste reist nach Dießfurt

„In der ersten Halbzeit, die aus meiner Sicht auf Augenhöhe verlief, haben wir fahrlässig einige Chancen des Gegners zugelassen“, berichtet Dießfurt Trainer Eugenio Wild nach dem Sieg in Ebnath. „Dies muss sich unbedingt ändern. Daran haben wir diese Woche hart gearbeitet. Wir sind momentan gut drauf und werden das fortsetzen.“ Da Häffner wieder dabei sein wird, sind alle Mann an Bord.

Auf eine schwache und vom Kampf geprägte Partie blickt Gästecoach Stefan Rupprecht zurück und bezeichnet das Remis gegen Anadoluspor als gerecht. Beim starken Aufsteiger, der zuletzt fünfmal in Folge dreifach punkten konnte, wäre er mit einer weiteren Punkteteilung zufrieden. Seine Kadergestaltung wird sich erst kurzfristig am Freitag ergeben.

Quelle: Der Neue Tag