Kantersieg beim ASV Haidenaab

Ein in jeder Hinsicht gebrauchter Tag für den ASV. In der Offensive weitgehend harmlos und zu wenig zielstrebig, im Zweikampf ohne Aggressivität und in den Aktionen ohne das notwendige Tempo, so war dem hochmotivierten Gast aus Erbendorf natürlich nicht beizukommen. Die Steinwaldelf dagegen spielte gewohnt schnell und sorgte mit weiten Bällen auf ihre brandgefährlichen Spitzen für eine stete Gefahr. Haidenaab gelang es eigentlich nie, den TSV so richtig unter Druck zu setzen. Während die Lang-Elf zielstrebig den Weg zum Tor suchte, gelang der Schinner-Elf nie der Zugriff auf Spiel und Gegner. Das Angriffsduo Sandro Hösl/Bastian Wiesent jeweils mit Doppelpack sowie Marvin Mohr erzielten die fünf Erbendorfer Tore. Kurz vor dem Ende gelang Hakan Özkan zumindest der Ehrentreffer.

„Endlich hat meine Mannschaft die erhoffte Leistungssteigerung auf den Platz gebracht. Vorne sehr effektiv, haben wir auch in der Defensive trotz des kurzfristigen Ausfalls von Heindl stark verbessert agiert“, so ein zufriedener TSV-Coach Roland Lang am Sonntagabend.

Quelle: fupa.net