Stefan Rupprecht übernimmt TSV Erbendorf

Die Trainerfrage beim TSV Erbendorf für die nächste Saison ist geklärt: Ab Juli wird mit Stefan Rupprecht ein gebürtiger Erbendorfer und alter Bekannter das Kommando an der Aussenlinie übernehmen. Rupprecht spielte in den glorreichen 80-er Jahren im Erbendorfer Nachwuchs und war damals als Leistungsträger und Auswahlspieler maßgeblich an den Bezirksliga-Aufstiegen der Jugendteams beteiligt.

Auch im Seniorenbereich spielte er zunächst im Bezirksligateam des TSV, ehe er seinen Wohnsitz nach Mantel verlegte. Der Kontakt zum Heimatverein riss aber über seine alten Mannschaftskameraden nie ganz ab und im Herzen blieb er immer ein TSV-ler. Mehrjährige Erfahrungen im Trainerbereich sammelte der 47-Jährige bereits bei Engagements in Freihung, Luhe/Markt sowie Gmünd. Außerdem coachte der C-Lizenz-Inhaber auch die U16 der SpVgg Weiden in der BOL.

Rupprecht reizt laut eigener Aussage die Aufgabe, in den nächsten Jahren die zahlreichen Nachwuchstalente in den Jugendteams der Steinwaldelf an den Seniorenbereich heran zu führen und einzubauen. Die Führungsriege der Erbendorfer ist sehr glücklich darüber, einen Mann mit „TSV-Gen“ verpflichtet zu haben und überzeugt davon, den richtigen Trainer für den Neuaufbau einer jungen, schlagkräftigen Truppe gefunden zu haben