Wichtiger Sieg in Ebnath

Von Beginn an war es ein Spiel auf das Gästetor. Schon nach einer Minute hätte Rubenbauer die Führung erzielen können, der Gästekeeper war aber zur Stelle. Kurze Zeit später umspielte Flo Söllner den TSV-Keeper, der Ball wurde jedoch von der Linie gekratzt. Nach einer Viertelstunde war es soweit. Söllner schlenzte den Ball aus 20 Metern in die Maschen. Zu Verwunderung beider Teams entschied der Schiri auf Abseits. Ebnath spielte unbeeindruckt weiter und gewannen fast jeden Zweikampf. Zur Überraschung aller fand der einzige Torschuss der Erbendorfer sein Ziel. Ansonsten war von den Gästen nichts zu sehen.

Nach der Pause erzielte Erbendorf nach individuellen Fehlern der Ebnather Abwehr zwei weitere Treffer. Hösl staubte ab, Wiesent traf ins kurze Eck. Die Moral der Gastgeber war aber dadurch nicht gebrochen. Tom Schinner überlupfte den Gästekeeper nach Pass von Vetter zum Anschlusstreffer. Eine Minute später setzte sich Pickert über rechts durch, Tom Schinner knallte den Rückpass an die Latte. Weitere gute Chancen wurden vergeben. Tom Schinner köpfte nochmals an den Pfosten. Am Ende war es ein mehr als glücklicher Sieg der Gäste, die jedoch ihre wenigen Aktionen effizient nutzten.

Quelle: Der Neue Tag