Erbendorf II – Windischeschenbach 0:4

In der ersten Halbzeit war Windischeschenbach die bessere Mannschaft. Beim 1:0 durch Punzmann profitierte die Elf von Spielertrainer Benner von einem groben Schnitzer der TSV-Abwehr.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Erbendorfer dann ihre stärksten 20 Minuten, der Ausgleich war durchaus im Bereich des Möglichen. Mit der Zeit übernahm Windischeschenbach jedoch wieder die Kontrolle und erhöhte durch Benner auf 0:2. In Unterzahl brach Erbendorf zusammen und so fiel der Endstand etwas zu hoch aus.