Gerechtes Remis im Vorspiel der Reserven

In der ersten Halbzeit war Grafenwöhr leicht besser und ging verdient mit 0:1 in Führung. Erbendorf konnte in der Offensive kaum Akzente setzen.

Nach der Pause dann kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und hatte das Geschehen zunehmend unter Kontrolle. Noch vor dem 1:1-Ausgleich durch Ulus (per Foulelfmeter) parierte TSV-Keeper Härtl einen unberechtigten Strafstoß der Gäste. In der letzten halben Stunde war die Partie ausgeglichen, aber auch chancenarm auf beiden Seiten. In der Nachspielzeit hatte Erbendorf-Kapitän Fabian Kastner noch eine gute Möglichkeit zum Siegtor, scheiterte allerdings knapp.