Plößberg landet Kantersieg in Erbendorf

Der TSV Erbendorf, durch viele Urlauber und Verletzte ersatzgeschwächt, erlebte gegen die Gäste aus Plößberg ein Debakel. Dabei ließ der Spielverlauf vor allem in der ersten Halbzeit anderes vermuten: Nach dem frühen 0:1 durch Sonnberger war Erbendorf die bessere Mannschaft und spielte bemüht nach vorne, vor dem Tor jedoch fehlte das Glück, nicht zuletzt auch aufgrund einiger strittiger Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns. Der SVP hingegen war bei Kontern eiskalt und nutzte die Fehler der TSV-Abwehr.

In Halbzeit zwei wurde die Partie etwas ereignisarmer, Erbendorf konnte an die Leistung aus dem ersten Durchgang nicht mehr anknüpfen. Nach dem 0:4 durch Tobias Walter war das Spiel endgültig entschieden.