TSV Erbendorf – FC Tremmersdorf 3:4 (0:1)

Der TSV Erbendorf tat sich in der ersten Halbzeit gegen offensiv auftretende Tremmersdorfer oftmals schwer. Nach 18 Spielminuten fiel ein von TSV-Keeper Böhm abgewehrter Freistoß Scherl vor die Füße, welcher nur noch einschieben musste. Auch danach blieben die Erbendorfer im Angriff glücklos.

Nach dem Seitenwechsel trat die Heimmannschaft selbstbewusster auf, musste jedoch nach einer überragenden Einzelaktion von Marcel Scherl einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Die Antwort folgte nur vier Minuten später, als Zajicek eine Hösl-Flanke verwertete. Wiederum nur kurze Zeit später erhöhte Tremmersdorf durch einen Freistoß von Dittner ins rechte obere Eck. Danach beschränkte sich der FCT zunehmend auf defensive Aufgaben, während Erbendorf sich einige Chancen herausspielen konnte. Wiesent vergab die beste Möglichkeit freistehend vor Gästekeeper Arnold, kurz darauf erhöhte der FC durch Neukam auf 4:1. Die Tore von Wiesent und Scheinherr reichten dem TSV nicht, um noch Zählbares zu holen.