Jugend holt Meisterschaft

Der Tischtennis-Nachwuchs des TSV Erbendorf hat eine erfolgreiche Saison hinter sich. Mit 23:5-Punkten holte die Jungenmannschaft den Meistertitel in der Bezirksklasse A. Die Meisterschaft blieb bis zum letzte Spieltag spannend, nachdem die ganze Saison ein Dreikampf um die Tabellenspitze zwischen Erbendorf, Immenreuth und Weiden stattfand. Mit einem 10:0-Erfolg im letzten Saisonspiel gegen die DJK Neustadt ließen sich die Steinwaldstädter jedoch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und besitzen nun das Aufstiegsrecht in die nächsthöhere Spielklasse. Gemeinsam mit Jugendleiter Norbert Thoma (Bild links) wurde mit den Spielern (von links) Johannes Lehner, Thomas Schürlein, Niklas Schraml, Jan Köllner, Daniel Rupprecht und Marco Schöfer das Saisonfinale gefeiert.

weiterlesen

Der Saisonrückblick

Direkt im Anschluss an das Entscheidungsspiel zwischen dem SV Riglasreuth und dem TSV Kirchendemenreuth, das um 14:00 in der Kreinzlarena stattfand, kamen alle Spieler, Trainer und Funktionäre der beiden Herrenmannschaften zur Abschlussfeier zusammen. Dabei blickte man auf eine alles in allem sehr erfolgreiche Spielzeit 2018/19 zurück.

weiterlesen

Dießfurt siegt beim Torfestival

(skm) Man merkte dem Spiel an, dass es für beide Teams nur noch um wenig ging. Vor allem die Gäste waren zu Beginn extrem passiv und Erbendorf ging früh durch Hösl und Böhm mit 2:0 in Führung. Danach allerdings wendete sich das Blatt und Erbendorf lud Dießfurt förmlich zum Toreschießen ein. Nur 10 Minuten später stand es bereits 2:3, was auch der Pausenstand sein sollte.
In der zweiten Halbzeit tat sich zunächst nicht viel, nach und nach legte Erbendorf jedoch noch einmal einen Zahn zu und kam durch Lukas Kastner zum Ausgleich. Die Freude hielt aber nicht lange an: Bereits vier Minuten später stellte Miles für die Gäste die alten Verhältnisse wieder her. In der Schlussphase hatten beide Teams noch reichlich Torchancen, Tore gab es allerdings nicht mehr zu sehen.

weiterlesen

Erste empfängt Diesßurt

„Wir waren die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen“, freut sich TSV-Coach Stefan Rupprecht über den Dreier bei Anadoluspor. „Gegen Dießfurt können wir nun ohne Druck spielen. Wir werden uns bei unseren Zuschauern für die tolle Unterstützung im letzten Heimspiel mit einer guten Leistung bedanken“. Personell wird sich nichts ändern.

weiterlesen

Reserve holt Big Points

Die Hausherren waren auch in dieser Partie ersatzgeschwächt an den Start gegangen und mussten eine 1:9 Schlappe hinnehmen. Schon zur Halbzeit stand es 6:0 für den TSV Erbendorf II und im zweiten Abschnitt legten die Dal-Schützlinge dem Gastgber nochmals 3 Eier ins Nest.

weiterlesen
Erbendorf spielt Tennis

Erbendorf spielt Tennis!

Am Aktionstag können Interessierte die Grundtechniken des Sports kennenlernen. Herzlich willkommen sind alle interessierten Kinder, Jugendliche Erwachsene, Anfänger und Wiedereinsteiger aus Erbendorf und Umkreis. Am 30. Mai 2019, startet die Aktion ab 10:00 Uhr auf der Tennis-Anlage im Sportzentrum Kreinzl, auch natürlich mit Weißwurstfrühstück. Weitere Information direkt bei Tennisvorstand Herrn Holger Schmalzreich Tel. 0151-44354782. Hinweis: Der normale Sportbetrieb ist für diesen Tag gesperrt. Danke für das Verständnis.

weiterlesen

Bayerische Mannschaftsmeister der Jugend

Die TSG Thannhausen bei den Mädchen und der TV Hilpoltstein
bei den Jungen wurden die neuen bayerischen Tischtennis-Mannschaftsmeister, die
in Erbendorf (Bezirk Oberpfalz) ermittelt wurden. Für diese beiden Vereine geht
die Reise weiter zu den Deutschen Meisterschaften, wo sie die weiß-blauen
Rauten am 22. Juni in Hessen vertreten werden. Insgesamt sechs Mannschaften der
bayerischen Verbandsligensieger fanden in der Sporthalle beim Ausrichter TSV
Erbendorf beste Rahmenbedingungen für den mehr als acht Stunden dauernden
Wettkampf. Bei den Jungen gab es am Ende mit dem TV Hiltpoltstein den
erwarteten Favoritensieg. Das Team bestehend aus Sebastian Hegenberger,
Matthias Danzer, Johannes Stumpf, Sebastian Bader und Elias Schlierf setzte
sich trotz des Fehlens ihrer Nummer eins (Hannes Hörmann) ungeschlagen im Modus
„Jeder gegen Jeden“ mit 6:0-Punkten durch. Vizemeister wurde der TSV Gräfelfing
(Leo Ruffing, Benno Merkle, Tom Ruffing und Florian Meindl), der mit
3:3-Punkten aufgrund des besseren Spielverhältnisses vor dem TV Wackersdorf
(Jonas Dinter, Jannik Fricke, Moritz Hügel und Tim Stopfer) blieb. Den vierten
Platz belegten die Spieler Thomas Schober, Anton Stadler, David Weber und Alex
Kolmer vom SV Kirchberg i. Wald. Den Meisterpokal der Mädchen dürfen Lisa-Mia
Tjarks, Luna Brüller, Sarah Fendt und Luzie Rapp in ihren Händen halten. Das
Quartett der TSG Thannhausen besiegte im Endspiel TV/DJK Hammelburg (Marie
Hanke, Jule Höfling, Annika Sell und Lara Gabel) klar mit 8:1-Punkten.

weiterlesen

Erste siegt gegen Ebnath

22 Minuten waren bereits gespielt, als ein Doppelschlag endlich etwas Schwung in die bis dahin ereignisarme Partie brachte: Zunächst spielte der TSV einen schnellen Konter gut zu Ende und Wiesent erzielte nach Zuspiel von Lukas Kastner das 1:0. Die Freude über den Führungstreffer hielt jedoch nicht lange an. Nur 60 Sekunden später jubelten auf der anderen Seite die Gäste, als Lima nach einem langen Freistoß goldrichtig stand und den Ball an Erbendorf-Keeper Dumler vorbei im Tor unterbrachte. Danach verlief das Spiel allerdings so weiter, wie es angefangen hatte und ohne nennenswerte Torraumszenen ging es in die Halbzeitpause.

weiterlesen

Erste empfängt Tabellenschlusslicht

„Es hat nicht viel gefehlt gegen den Tabellendritten und wir hätten unsere gute Leistung belohnt“, spricht TSV-Coach Stefan Rupprecht seiner Mannschaft trotz der Heimniederlage gegen Weiden-Ost ein Lob aus. Die Partie gegen Ebnath bezeichnet er als Sechs-Punkte-Spiel. Mit einem Dreier könnte der Klassenerhalt ein großes Stück näher rücken. Personell kann er aus dem Vollen schöpfen.

weiterlesen