9tes Spiel in Folge gepunktet

Der TSV Erbendorf überfiel die Hintermannschaft der Gäste zu Beginn regelrecht und führte nach einer Viertelstunde bereits mit 4:0. Im Mittelpunkt stand dabei wieder einmal Kapitän Sandro Hösl, der zwei Tore selbst erzielte und darüber hinaus noch die Vorlage zum zwischenzeitlichen 2:0 durch C. Kastner gab. Haidenaab brauchte zunächst ein wenig, um sich von diesem Schock zu erholen, kam dann jedoch, als das Spiel bereits entschieden schien, durchaus auch zu Möglichkeiten. So verkürzte Küffner immerhin noch vor der Pause per Elfmeter zum 4:1.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der TSV jedoch erneut einen Blitzstart, wieder war Hösl der Torschütze, nachdem Sturmkollege Wiesent ihn bediente. Christoph Kastner machte mit seinem zweiten Streich nur wenig später den Kantersieg endgültig perfekt. Haidenaab sollte zwar noch ein weiterer Ehrentreffer gelingen, gefährdet war der Sieg der Erbendorfer aber selbstverständlich nicht mehr.