Erste siegt gegen Ebnath

22 Minuten waren bereits gespielt, als ein Doppelschlag endlich etwas Schwung in die bis dahin ereignisarme Partie brachte: Zunächst spielte der TSV einen schnellen Konter gut zu Ende und Wiesent erzielte nach Zuspiel von Lukas Kastner das 1:0. Die Freude über den Führungstreffer hielt jedoch nicht lange an. Nur 60 Sekunden später jubelten auf der anderen Seite die Gäste, als Lima nach einem langen Freistoß goldrichtig stand und den Ball an Erbendorf-Keeper Dumler vorbei im Tor unterbrachte. Danach verlief das Spiel allerdings so weiter, wie es angefangen hatte und ohne nennenswerte Torraumszenen ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der TSV Erbendorf den perfekten Start und ging durch Hösl wieder in Führung, der sich ebenfalls bei Lukas Kastner für die Vorarbeit bedanken durfte. Die Heimelf tat danach nicht mehr als nötig war, um die Ebnather weitgehend in Schach zu halten. Die Gäste warfen zwar am Ende noch einmal alles nach vorne, wirklich zwingende Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus.