Spannung in der Meisterschaft

Bei dem Auswärtsspiel bei Alle Neune Tirschenreuth II war durch eine geschlossene Mannschaftsleistung nie mit einer Niederlage zu rechnen. Am Ende gewann der TSV recht deutlich mit 146 Holz unterschied. Beste Kegler waren Stefan Werner mit 423 und Martin Huber mit 441.

Eine schmerzliche Niederlage mussten die Erbendorfer Kegler gegen die Schnittbeste Mannschaft der Verbandsliga, Gut Holz Mitterteich, hinnehmen. Trotz Tagesbestleistung von Martin Huber (460 Holz) konnte man zu keiner Zeit nicht recht dagegenhalten und machte dadurch den Kampf um die Aufstieg wieder spannend. Im direkten Vergleich zu Mitterteich haben wir leider das Nachsehen.

Zu einem schweren Auswärtsspiel mussten wir bei unseren Nachbarn aus Windischeschenbach antreten. Nur durch die starken Leistungen von Sebastian Bildl (405 Holz) und Stefan Werner (423 Holz) konnte der Wettkampf zu gunsten der Erbendorfer entschieden werden.

In der Tabelle bleibt man weiterhin Tabellenführer mit 2 Punkten Vorsprung gegenüber Bäcker Marktredwitz, der am nächsten Spieltag zum Spitzenspiel ins Kreinzl kommt.

  • Alle Neune Tirschenreuth 2 – TSV Erbendorf 1925 : 2071
  • TSV Erbendorf – Gut Holz Mitterteich 2064 : 2124
  • Unter Uns Windischeschenbach – TSV Erbendorf 1986 : 2003