Erste holt wichtigen Dreier

Früh setzte es den ersten Nackenschlag für die Gäste, als Wiesent bereits nach zwei Spielminuten die Führung für den TSV Erbendorf erzielte. Auch infolge dessen blieb die Mannschaft von Trainer Stefan Rupprecht überlegen und stellte die Plößberger Defensive immer wieder vor Probleme, so auch beim 2:0-Führungstreffer, den Hösl durch einen schönen Heber über SVP-Keeper Krapfl hinweg erzielte. Noch vor der Pause hatte die Heimelf
Gelegenheiten, für die Vorentscheidung zu sorgen, es blieb jedoch vorerst beim 2:0.

Nach der Pause ließen die Kräfte der Erbendorfer etwas nach und Plößberg gab sich keineswegs auf, sondern wollte unbedingt den Anschluss wieder herstellen. Der Kampfgeist der Heimmannschaft wurde letztlich allerdings belohnt, denn außer dem 2:1-Treffer durch Philipp Frank passierte nichts mehr.