Knapper Sieg der Ersten in Mantel

Es ging schon wieder los, wie in der Vorwoche. Die Manteler Mannschaft schien nicht auf dem Platz zu sein. Bereits in der vierten Minute erzielte Sandro Hösl die Führung für Erbendorf. Das Tor fiel allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Nur zwei Minuten später hieß es nach einem Eigentor bereits 2:0 für Erbendorf. Der TSV ließ Mantel nicht zur Entfaltung kommen.

Danach fing sich die Heimelf etwas, doch es dauerte bis zur 49. Minute, ehe Thomas Friedrich nach einer Unaufmerksamkeit in der Gäste-Defensive der Anschlusstreffer gelang. Mantel versuchte, den Ausgleich zu erzielen, stattdessen stellte Erbendorf nach 65 Minuten den alten Abstand wieder her. Wer jetzt dachte, das Spiel sei gelaufen, sah sich getäuscht, denn der VfB drängte mit Herzblut und Leidenschaft auf den abermaligen Anschlusstreffer. In der 75. Minute war es Sebastian Jany, der auf 2:3 verkürzte. Mantel hatte noch einige Chancen, der starke Erbendorfer Keeper aber allesamt entschärfte.

Quelle: onetz.de