Fußballer siegen beim Äthiopien-Cup

Der TSV Erbendorf startete erfolgreich in die Hallensaison und konnte sich vergangenen Samstag beim Äthiopien-Cup in Windischeschenbach als Sieger feiern lassen. Nach einem zunächst etwas holprigen Start in der Gruppe A – man verlor 1:2 gegen den Gastgeber – steigerte sich die Mannschaft in den folgenden Partien (3:2 vs. Schirmitz, 1:1 vs. Rothenstadt, 3:0 vs. Reuth) kontinuierlich, sodass man sich am Ende der Gruppenphase auf dem 2. Platz wiederfand, denkbar knapp vor der punktgleichen SpVgg Schirmitz.

Im Halbfinale wartete mit Ligakonkurrent SV Plößberg ein harter Brocken und die Entscheidung musste letzten Endes vom Punkt fallen. Dank zweier parierter Strafstöße von Torwart Christian Dumler stand am Ende der Einzug ins Finale fest. Dort erlebte das Team von Muhammet Dal ein Déjà-vu: Wie bereits beim Jubiläumsturnier des TSV im vergangenen Sommer war die SpVgg Windischeschenbach der Finalgegner und wieder stand es am Ende unentschieden, sodass erneut ein Siebenmeterschießen über den Turniersieg entscheiden musste. Hierbei setzten sich die Erbendorfer mit 1:2 durch. Korbinian Stocker erhielt zusätzlich auch noch die Auszeichnung für den besten Torschützen des Turniers, dem Offensivspieler gelangen insgesamt 6 Treffer.