Sieg und Niederlagen

Trotz eines neuen Mannschaftsrekords von 1747 konnte man Auswärts bei SKC Schlößla Feilitzsch nicht gewinnen. Zu stark war die Heimmannschaft, um etwas zählbares mit nach Hause zu nehmen. Bester Kegler des TSV war Bernhard Kastner mit sehr guten 466 Holz.

Beim Heimkampf gegen unsere Nachbarn vom TSV Friedenfels gewann Erbendorf. Es war ein spannendes Duell auf Augenhöhe, dass erst durch eine super Vorstellung von Christoph Schmid mit 459 Holz für uns entschieden wurde.

Auswärts bei SKC Bavaria Fortuna Waldsassen hatte man keine Chance. Klaus Schnurrer kegelte 500 Holz und nahm dadurch unseren Spieler 114 Holz ab. Diesen Rückstand konnten wir bis zum Schluß nicht mehr aufholen. Beste Kegler vom TSV waren Stefan Werner mit 438 Holz und Martin Huber mit 449 Holz.

Zum letzten Spiel in diesem Jahr ist der TS Schwarzenbach/Saale zu Gast in Erbendorf. Mit einem Sieg könnte sich der TSV Erbendorf etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.

SKC Schlößla Feilitzsch II – TSV Erbendorf 1792 – 1747

TSV Erbendorf – TSV Friedenfels 1727 – 1680

SKC Bavaria Fortuna Waldsassen – TSV Erbendorf 1774 – 1664