Punkte bleiben beim Spitzenreiter

Der SpVgg Vohenstrauß gelang mit einer überzeugenden Vorstellung der ersehnte Heimsieg. Von Beginn an gab die Heimelf den Ton an und hatte viel Ballbesitz. Erbendorf versuchte die Räume eng zu machen und lauerte auf Konterchancen. Zunächst war dieses Vorhaben erfolgreich, Vohenstrauß konnte sich kaum klare Chancen erspielen.

Nach 20 Spielminuten wurden die Angriffe zunehmend zielstrebiger. Striegl, der erstmals nach seinem Schienbeinbruch im Mai wieder mitwirken konnte, gelang die verdiente Führung. Einen Steilpass nahm er direkt und schloss mit links flach ins Eck ab. Zehn Minuten später vollendete Neidhardt eine Kombination zum 2:0. Kurz darauf konnte die Heimelf bei einem Eckball nicht konsequent klären, der Ball kam nochmals in den Strafraum und dort stellte Hösl seine Torjägerqualitäten unter Beweis. Gedankenschnell stocherte er den Ball zum Anschlusstreffer über die Linie. Fast wäre Erbendorf noch vor dem Pausenpfiff der Ausgleich geglückt. Eine Freistoßflanke von Martetschläger klatschte an den rechten Torpfosten.

Nach dem Wechsel nahm die Überlegenheit der SpVgg zu. Erneut Striegl sorgte mit einem direkten Freistoß über die Mauer für die Vorentscheidung. Der sehr engagierte Krichenbauer erhöhte auf 4:1. Bis zum Schlusspfiff verwaltete die Heimelf das Ergebnis und hätte sogar noch weitere Tore erzielen können.

Quelle: onetz.de