Siebtes Spiel ohne Niederlage

Eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein Sandro Hösl in Topform bescherten dem TSV Erbendorf den vierten Heimsieg in Folge. An sich war die Partie sehr ausgeglichen, was Torchancen anging: Bereits in der ersten Spielminute ließ der Gast aus Dießfurt die erste Riesenmöglichkeit zur Führung liegen, kurz bevor die Heimelf durch Hösl, der ein Wiesent-Zuspiel verwertete, in Front ging. Hösl war es auch, der 18 Minuten später den 2:0-Pausenstand herbeiführte, diesmal war Lukas Kastner der Vorbereiter.

In der zweiten Halbzeit war Dießfurt von Beginn an hellwach und kam nach nur zwei gespielten Minuten zum Anschlusstreffer durch Deubzer, nachdem der TSV eine Ecke nicht richtig hatte klären können. Die Erbendorfer aber kamen zurück und stellten nach 60 Spielminuten die alten Verhältnisse wieder her: Hösl wurde im Strafraum gelegt, Hlavsa verwandelte vom Punkt aus sicher. Noch einmal raffte sich der FC Dießfurt auf, spielte sehr druckvoll und kam auch durch einen Treffer von Giering erneut heran. Der Schlusspunkt war dann jedoch der Heimmannschaft und deren Torjäger Sandro Hösl vorbehalten, der an FC-Keeper Käs vorbei marschierte und zum 4:2 einschob.