FC Tirschenreuth gewinnt Kreinzl-Cup

Mit der zweiten Mannschaft des FC Tirschenreuth fand der Erbendorfer Kreinzl-Cup im fünften Jahr der Austragung bereits den fünften Sieger. In einem bis zum Abpfiff spannenden Finale setzte sich die Mannschaft aus der Kreisstadt am Ende denkbar knapp mit 1:0 gegen den FC Vorwärts Röslau II durch. Zuvor hatte der FCT in einem ebenfalls sehr ausgeglichenen Halbfinalspiel den TSV Friedenfels im Neunmeterschießen bezwungen.

Die Röslauer, mittlerweile trotz weiter Anreise Stammgast beim Kreinzl-Cup, hatten im ersten Halbfinale den Gastgeber TSV Erbendorf II durch ein knappes 1:0 ausgeschaltet. Für die Truppe von Coach Mo Dal war es dennoch ein erfreulicher Nachmittag: Im „kleinen Finale“ könnte man schließlich den TSV Friedenfels ebenfalls mit 1:0 besiegen und sicherte sich somit einen Platz auf dem Siegerpodest. Auf den weiteren Plätzen folgten das im Spiel um Platz 3 unterlegene Team aus Friedenfels, der TSV Krummennaab, der SV Waldeck, der SV Neusorg und der TSV Reuth II.

Gleich nach dem Endspiel machten sich alle teilnehmenden Mannschaften auf den Weg von der Schulsporthalle ins „Bistro IQ“ im Sportzentrum Kreinzl, wo die Siegerehrung stattfinden sollte. Reinhold Kastner, sportlicher Leiter des TSV Erbendorf, bedankte sich bei allen teilnehmenden Mannschaften sowie bei allen fleißigen Helfern und auch den angereisten Schiedsrichtern und übergab den Wanderpokal schließlich an den FC Tirschenreuth.

Und auch zwei Spieler durften sich über besondere Ehrungen freuen: vom FC Vorwärts Röslau wurde als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet, während die Torjägerkrone an Alexander Konz vom TSV Krummennaab ging.