Nach der Winterpause mit Sand im Getriebe

Mit drei deutlichen Niederlagen starteten die Tischtennis-Herren des TSV Erbendorf in die Rückrunde.

Die erste Mannschaft unterlag in der Bezirksklasse A bei der DJK Neustadt II mit 3:9. Ohne Sieg aus den Doppeln ging der TSV in die Einzel, wo immerhin Bernhard Michl mit zwei Punkten und Herbert Grau mit einem Sieg das Punktekonto etwas aufbesserten.

Ebenfalls mit Sand im Getriebe spielte die „Zweite“ beim ATSV Tirschenreuth II. Bei der 4:9-Auswärtsschlappe holten die TSV-Punkte Fabian Frieser/Manuel Schmid und Matthias Hablawetz/Peter Wenning im Doppel und Bernhard Zollner sowie Fabian Frieser im Einzel.

Gegen den TB Weiden IV unterlag die dritte Mannschaft mit 5:9. Für Erbendorf punkteten Daniel Birkmann (2), Peter Wenning (1), Dominik Schöfer (1) und das Doppel Daniel Birkmann/Peter Wenning.