Führung verspielt

Nächster Nackenschlag für die erste Tischtennis-Mannschaft des TSV: Gegen den SV Immenreuth II mussten die Erbendorfer eine hauchdünne 7:9-Schlappe in der Bezirksklasse A hinnehmen.

Dabei deutete zunächst nichts auf eine Niederlage hin. Die Gäste aus Erbendorf führten bereits mit 7:3 durch die Siege im Doppel von Günter Lehner/Herbert Grau und Peter Schraml/Bernhard Zollner sowie Günter Lehner (2), Hubert Scherm, Fabian Frieser und Peter Schraml im Einzel. Nun folgte jedoch ein Negativ-Lauf mit fünf verlorenen Einzelspielen in Folge. Schließlich platzte auch noch die Hoffnung auf einen Teilerfolg im Schlußdoppel und der TSV stand wie schon eine Woche zuvor am Ende mit leeren Händen da.

Das erwartet schwere Duell hatte die zweite Mannschaft in heimischer Umgebung mit dem TB Jahn Wiesau II in der Bezirksklasse B. Aus den drei Eingangsdoppeln hatte Erbendorf zunächst mit 1:2 das Nachsehen, da lediglich Manuel Schmidt/Armin Scherm gewannen. In den ersten Einzelpaarungen verwiesen Manuel Schmidt, Armin Scherm und Detlef Klein ihre Gegner in die Schranken, sodass der TSV erstmals in Führung ging. Beide Teams blieben bis zum Schluss auf Augenhöhe, die Punkte von Matthias Hablawetz, Andreas Heindl (2), Armin Scherm und Mario Rössler ließen Erbendorf als glücklichen 9:6-Sieger von der Platte gehen.

Die dritte Mannschaft hat im Auswärtsspiel beim SVSW Kemnath III erwartungsgemäß keine Bäume ausgerissen und mit 4:9 verloren. Nach einem 0:3 in den Eingangsdoppeln waren die Aussichten in den Einzeln wenig erfolgsversprechend. Dennoch konnten Peter Wenning, Andreas Heindl (2) und Marco Schöfer vier TSV-Punkte beisteuern.

Die Jugend gewann ihr Heimspiel in der Bezirksklasse A gegen den TTC Nagel sicher mit 9:1. Lediglich vier Satzgewinne ließen Daniel Rupprecht, Jan Köllner, Philipp Schraml und Theo Wunderer den Gegnern zu. Auch im Bezirks-Pokal lies der TSV-Nachwuchs nichts anbrennen. Einem 4:2-Sieg gegen den SV Neusorg in der ersten Runde folgte im Achtelfinale ein klares 4:1 beim TB Jahn Wiesau. Ebenfalls eine Runde weiter ist die erste Herrenmannschaft nach einem 4:1-Auswärtserfolg gegen den FC Weiden Ost. Eine 1:4-Niederlage der zweiten Mannschaft gegen den ATSV Tirschenreuth und ein 0:4 der „Dritten“ gegen den SV Altenstadt III bedeutet hingegen das Pokal-Aus.