Herren gehen leer aus, Jugend siegreich

Während sich die drei Herrenmannschaften geschlagen geben mussten, fuhr der Erbendorfer Tischtennis-Nachwuchs einen Heimsieg ein und mischt in der Bezirksklasse A vorne mit.

Die erste Mannschaft empfing in der Bezirksklasse A den Titelaspiranten TB Weiden II. Beide Teams waren in Bestbesetzung angetreten und in den Doppeln hatte der gastgebende TSV zunächst den besseren Start. Günter Lehner/Herbert Grau und Hubert Scherm/Fabian Frieser gewannen ihre Partien zum 2:0 für Erbendorf. Das dritte Doppel Peter Schraml/Bernhard Zollner ging dagegen leer aus. Im ersten Einzel blieb Günter Lehner gegen Kristoffer Schmidt in vier Sätzen Sieger, während Hubert Scherm Markus Rosner unterlag. Im Anschluss bauten Herber Grau gegen Johann Lambert und Peter Schraml gegen Mario Hartwich den Vorsprung auf 5:2 weiter aus. Nachdem Fabian Frieser gegen Vadim Fiks und Bernhard Zollner gegen Thomas Iblacker verloren, siegte Günter Lehner gegen Markus Rosner zum zwischenzeitlichen 6:4 für den TSV. Die folgenden fünf Spiele entschied jedoch alle der TB für sich und gewann dadurch am Ende mit 9:6-Punkten. Durch die Niederlage rutschen die Erbendorfer in der Tabelle von der Spitze auf Platz drei mit vier Punkte Rückstand auf den Führenden TB Weiden.

Ebenfalls eine Niederlage gegen den Tabellenersten musste die „Zweite“ hinnehmen. In der Bezirksklasse B unterlag sie dem SV Etzenricht klar mit 2:9. Die TSV-Punkte ergatterten Manuel Schmidt/Armin Scherm im Doppel und Armin Scherm im Einzel.

Die dritte Mannschaft empfing den SV Eschenbach IV. Gegen Eschenbach gingen gleich alle Doppel verloren und in den Einzeln blieben die Punkte von Corinna Stengl (2), Norbert Thoma (1) und Amelie Möhwald (1) die einzige Ausbeute bei der 4:8-Niederlage.

Ganz anders sieht die Situation dagegen bei der Jugend aus. Diese hatte den SC Eschenbach in eigener Halle zu Gast und gewann durch Niklas Schraml, Marko Schöfer, Jan Köllner und Daniel Rupprecht haushoch mit 10:0-Punkten und 30:2-Sätzen.