Spieltag bleibt ohne Sieg

Die Tischtennis-Teams aus Erbendorf konnten am Wochenende nicht gewinnen. Die erste Mannschaft unterlag in der Bezirksklasse A beim TB Weiden II, die „Zweite“ und die Jugend spielten Remis.

Die Reise in die Max-Reger-Stadt blieb für die erste Herrenmannschaft ohne Erfolgserlebnis. Dass für den TSV dort nichts zu holen sein würde, war erwartet worden – zu groß war im bisherigen Saisonverlauf der Formunterschied. Zudem plagten Erbendorf große Personalsorgen beim Auswärtsspiel. Am Ende war nicht mehr als ein 2:9 (Punkte durch Peter Schraml und Manuel Schmidt) herauszuholen.

Im Verfolgerduell der Bezirksklasse B zwischen dem TSV Kastl (Platz 2) und Erbendorf II (Platz 3) gab es nach dreieinhalb Stunden Spielzeit keinen Sieger. Die Erbendorfer gewannen durch Armin Scherm/Manuel Schmidt und Andreas Heindl/Florian Rupprecht zwei von drei Eröffnungsdoppel. In den Einzeln schraubten Armin Scherm, Bernhard Zollner und Matthias Hablawetz die TSV-Führung auf 5:2. In der Folge gewannen noch Florian Rupprecht, Bernhard Zollner und Andreas Heindl zum 8:7 für Erbendorf. Im Schlußdoppel holten sich die Gäste aus Kastl den Punkt zum 8:8-Unentschieden.

Der Jungenmannschaft gelang in der Bezirksklasse A ebenfalls ein Unentschieden. Gegen den TB Weiden holten beim 5:5 Jan Köllner (2), Marco Schöfer (2) und im Doppel Köllner/Schöfer die Zähler.