TT-Teams starten in die Bezirksklasse A

Nach einem halben Jahr coronabedingter Pause ging es für die Tischtennisspieler des TSV Erbendorf wieder um Wettkampfpunkte. Die Rückkehr zum Spielbetrieb erfolgte unter besonderen Vorzeichen sowie einem ganzen Bündel an Vorgaben und Maßnahmen. So fand das Vereinsderby beim Saisonauftakt beispielsweise ohne Doppelspiele und ohne Zuschauer statt.

Nach dem Aufstieg der Herren II in die Bezirksklasse A kam es beim ersten Punktspiel in der höheren Liga gleich zum vereinsinternen Duell mit der „Ersten“, bei dem sich der Favorit klar mit 12:0 durchsetzte. Der Sieg viel dabei etwas zu hoch aus, denn die Gastgeber der „Zweiten“ verloren drei Spiele erst im Entscheidungssatz. Die erste Herrenmannschaft, bestehend aus Bernhard Michl, Günter Lehner, Herbert Grau, Peter Schraml, Bernhard Zollner und Hubert Scherm, setzt sich damit an die Tabellenspitze und möchte in der ausgeglichenen Liga möglichst lange oben mitspielen. Deutlich bescheidenere Töne schlägt die zweite Mannschaft an, dessen Saisonziel der Klassenerhalt ist. An den Start gehen dabei Fabian Frieser, Manuel Schmidt, Armin Scherm, Detlef Klein, Mario Rössler, Matthias Hablawetz, Andreas Heindl und Peter Wenning.