Punkte bleiben beim Spitzenreiter

Der SpVgg Vohenstrauß gelang mit einer überzeugenden Vorstellung der ersehnte Heimsieg. Von Beginn an gab die Heimelf den Ton an und hatte viel Ballbesitz. Erbendorf versuchte die Räume eng zu machen und lauerte auf Konterchancen. Zunächst war dieses Vorhaben erfolgreich, Vohenstrauß konnte sich kaum klare Chancen erspielen.

weiterlesen

Erste holt wichtigen Dreier

Früh setzte es den ersten Nackenschlag für die Gäste, als Wiesent bereits nach zwei Spielminuten die Führung für den TSV Erbendorf erzielte. Auch infolge dessen blieb die Mannschaft von Trainer Stefan Rupprecht überlegen und stellte die Plößberger Defensive immer wieder vor Probleme, so auch beim 2:0-Führungstreffer, den Hösl durch einen schönen Heber über SVP-Keeper Krapfl hinweg erzielte. Noch vor der Pause hatte die Heimelf
Gelegenheiten, für die Vorentscheidung zu sorgen, es blieb jedoch vorerst beim 2:0.

weiterlesen

Knapper Sieg der Ersten in Mantel

Es ging schon wieder los, wie in der Vorwoche. Die Manteler Mannschaft schien nicht auf dem Platz zu sein. Bereits in der vierten Minute erzielte Sandro Hösl die Führung für Erbendorf. Das Tor fiel allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Nur zwei Minuten später hieß es nach einem Eigentor bereits 2:0 für Erbendorf. Der TSV ließ Mantel nicht zur Entfaltung kommen.

weiterlesen

Erste reist am Sonntag nach Mantel

„Im Endeffekt geht das Ergebnis in Ordnung“, schätzt Trainer Stefan Rupprecht das Remis gegen Kemnath ein, wo ihm einige Akteure nicht zur Verfügung standen. „Leider brachten wir eine zweimalige Führung nicht nach Hause. In Mantel können wir wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen und möchten Zählbares mit heimnehmen. Allerdings dürfen wir die Gastgeber nicht an deren Ergebnissen aus den letzten Begegnungen messen“, warnt er sein Team.

weiterlesen

Remis gegen Tabellenschlusslicht Kemnath

Der TSV Erbendorf startete gut und ging bereits nach sieben Minuten durch Sandro Hösl in Führung. Danach ließ die Heimelf allerdings nach, und Kemnath spielte auf Augenhöhe. Christian Ferstl gelang in der 18. Spielminute der verdiente Ausgleich, nachdem Hartmannsgruber seinen Schuss noch unglücklich abgefälscht hatte. Der TSV Erbendorf tat sich auch in der Folgezeit schwer, gefährliche Torchancen zu erarbeiten. Erst nach einem Patzer eines SVSW-Verteidigers konnte Hösl die SVSW-Defensive überlaufen und auf Lukas Kastner querlegen, der ohne Mühe verwandelte. Noch vor dem Pausenpfiff waren beide Teams im Pech: Zunächst traf ein Kemnather Angreifer die Latte, wenig später scheiterte Christoph Kastner am Pfosten.

weiterlesen

0:2 gegen die DJK Weiden

Der TSV Erbendorf war vor dem Tor nicht gefährlich genug und hat sich die Niederlage somit selbst zuzuschreiben. Die DJK hingegen nutzte ihre erste Torchance im Spiel nach acht Minuten, als Karlicek nach einem Fehlpass von Kraus freistehend vor Dumler die Übersicht behielt und auf Philipp Ertl querlegte. Die Heimelf war in der Folgezeit die bessere Mannschaft, konnte sich jedoch im Strafraum der Gäste nicht ausreichend in Szene setzen. Die beste Torchance vergab Christian Kraus fünf Minuten vor dem Pausenpfiff.

weiterlesen

DJK Weiden zu Gast im Kreinzl-Stadion

Der in der Schlußphase gelandete Coup des TSV in Dießfurt war kurz vor Ende der Hinrunde ohne Zweifel eine Art Befreiungsschlag für die Steinwaldelf. Eine couragierte Vorstellung und der Torriecher von Sandro Hösl haben für drei wichtige Punkte gesorgt, die man nun im Heimspiel gegen die Gäste aus der Max-Reger-Stadt quasi „vergolden“ will. Ein weiterer Dreier würde die Gefahrenzone in einen angenehmen Abstand wegschieben und den Druck im Abstiegskampf ein wenig wegnehmen. Grund genug, alles „rauszuhauen“, um das dickere Ende für sich zu behalten.

weiterlesen

Erste gewinnt 9-Tore Spiel in Dießfurt

(fs) Nach einer in der Schlussphase kuriosen Partie ging Erbendorf unterm Strich als verdienter Gewinner vom Platz, wobei sich FC-Torwart Kummer drei Gegentore ans Revers heften kann. Beim 0:1 durch Wiesent (20.) machte die FC-Abwehr keine gute Figur wie auch beim 0:2 (28.) nach einem Eckball durch Kopfball von Hösl. In der 37. Minute unterlief Gästetorwart Dumler ein Patzer; den fälligen Strafstoß nutzte Mosin zum Anschluss.

weiterlesen

Erste reist nach Dießfurt

„In der ersten Halbzeit, die aus meiner Sicht auf Augenhöhe verlief, haben wir fahrlässig einige Chancen des Gegners zugelassen“, berichtet Dießfurt Trainer Eugenio Wild nach dem Sieg in Ebnath. „Dies muss sich unbedingt ändern. Daran haben wir diese Woche hart gearbeitet. Wir sind momentan gut drauf und werden das fortsetzen.“ Da Häffner wieder dabei sein wird, sind alle Mann an Bord.

weiterlesen